• Wir arbeiten zusammen

    Bei Ayre Hoteles versuchen wir alles in unserer Macht stehende zu tun, um den Benachteiligten zu helfen. Damit wollen wir unseren Teil beitragen. Sowohl die Hotels als auch die Hotelkette arbeiten mit unterschiedlichen Projekten und Initiativen zusammen, die wir nachstehend aufführen: 

    • Agua de Coco zusammen
      Agua de Coco zusammen

      Das erste Unternehmen Sevillas, das sich der Initiative „Teaming“ angeschlossen hat, hat es geschafft, mit den Beiträgen des Personals des Hotels Ayre Sevilla ein solidarisches Projekt in Madagaskar an der Hand der Stiftung „Agua de Coco“ voranzutreiben. Das Personal des Hotels Ayre Sevilla hat sich zusammengetan, um eine Berufsschule in Tulear in Madagaskar zu finanzieren. Mit dem Beitrag von 1 Euro von jedem Gehalt schafft es das Hotelpersonal, die Hotellerieschule der Stiftung Agua de Coco voranzutreiben, die die Situation der extremen Armut von über 40 jungen Leuten und Jugendlichen der Region verbessern wird.

    • Nature Friendly Billing
      Nature Friendly Billing

      Das Siegel Nature Friend Billing bei Ayre Hoteles. Das Siegel Nature Friend Billing garantiert die Verpflichtung der Fiesta-Gruppe in deren urbaner Marke „Ayre Hoteles“ gegenüber der Gesellschaft, unsere Umwelt durch die progressive Entfernung von Papier aus den Transaktionen zu bewahren, wobei alle ausgestellten und empfangenen Rechnungen, Lieferscheine, Kataloge, Preislisten, Bestellungen und alle Arten von früher auf Papier abgewickelten Unterlagen elektronisch integriert werden. Diese Initiative, die u. a. ökologischen Charakter hat, stellt einen Teil der Unternehmenspolitik der Fiesta Hotel Group im Hinblick auf die Umwelt dar, die in allen Hotels und Ferienanlagen unterhalten und entwickelt wird.

    • Free Society
      Free Society

      Unternehmen für eine Gesellschaft ohne Gewalt gegen Frauen

      Ayre Hoteles hat ein Abkommen der „Unternehmen für eine Gesellschaft ohne Gewalt gegen Frauen“ während dem Vorstellungsakt unterzeichnet, der am 19. Juni 2012 unter dem Vorsitz der Ministerin für Gesundheit, Soziales und Gleichstellung, Frau Ana Mato, stattfand. Die Teilnahme an dieser Initiative erfolgt im Rahmen der Politik der gesellschaftlichen Verantwortlichkeit des Unternehmens, die von der Hotelkette Fiesta Hotel Group über ihre Personalabteilung entwickelt wurde.